#Android #App #FoodWatcher 1.5 @peacei

Logo Es gibt eine neue Version vom FoodWatcher. Ich habe ja schon für ihn Berichtet. Es wurde nun auch in den Android Market eingepflegt und somit kann man auch Updates des Programms direkt über ihn beziehen und muss sie nicht Manuell durchführen. Neben dem Hinzufügen in den Market wurde noch folgendes am FoodWatcher verändert:

1.5
- Anstatt die Essensdaten selbst aus dem HTML-Code zu parsen, liest die
App nun in der AppEngine vom FoodSupplier (http://foodspl.appspot.com)
generierte Xml-Daten aus
- Beim Wechsel von der Portrait- in die Landscape-Ansicht und umgekehrt
behält die App nun den gewählten Tag bei, anstatt auf das aktuelle
Datum zurück zu wechseln
- Anstatt alle 6 Stunden aktualisiert sich das Widget nun jede Stunde

Quelle: changelog.txt

Hier der QR-Code zur App:

QR-Code Foodwatcher

QR-Code FoodWatcher

Links:

#Handbuch #Samsung #Galaxy S #i9000

Da ich eigentlich selten auf den Herstellerseiten nach solchen Dingen suche (eigentlich ziemlich dumm ;) ) hier der Link zum Handbuch vom Samsung Galaxy S I9000

Hersteller Seite Handbuch

Direkt Link Handbuch PDF Deutsch (Stand: 22.06.2010)

Direkt Link Handbuch PDF Englisch (Stand: 19.07.2010)

#Android #App #FoodWatcher @peacei

LogoUPDATE: Neue Version siehe HIER

Hier eine schöne App eines Freundes von mir dem PeaceI und zwar der FoodWatcher sie dient dazu, die Speisepläne der Mensen auf dem Handy anzuzeigen (zur Zeit werde nur die Hauptessen also die Subventionierten Essen 1 und 2 angezeigt).

Unterstütze Mensen:

  • Hochschule Bremen (Standorten: Neustadtswall, Werderstraße, Airport (Zimt))
  • Hochschule Bremerhaven
  • Uni Bremen (Uniboulevard)

Aktuelle Version (stand 17.09.2010): 1.4 –> Download Apk <–
Die Einbindung in den Market ist in Planung

Screenshots Version 1.4: –> HIER KLICKEN <–

Der FoodWatcher nutzt generierte XML-Dateien die er über den FoodSupplier v1.5 bezieht: –> HIER geht es zum FoodSupplier <–
Wenn jemand selbst XML-Dateien bereitstellen will, für andere Mensen, die PeaceI dann auslesen könnte, müsste er sich an das XML-Layout halten: –> Das XML-Layout ist HIER zu finden <–
Eine kurze Dokumentation zum erstellen der XML-Dateien kann man –> HIER <– einsehen.

Wer sich mit PeaceI in Verbindung setzten möchte für z.B. Verbesserungsvorschläge, Bereitstellung von XML-Dateien, etc. tut dieses am besten per Twitter @PeaceI oder per eM@il

Eine Präsentation zum Thema Cloudbased Android Apps in der FoodWatcher vorgestellt wird ist –> HIER <– zu finden.

Links:

#Anleitung: #Android #eduroam #HS #Bremen

Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten konnte ich mich erfolgreich mit meinem Samsung Galaxy S i9000 ins eduroam Netz der Hochschule Bremen einloggen.

Getestet mit: Samsung Galaxy S i9000
Modell: GT-I9000
Firmware-Version: 2.3.7
Basisbandversion: I9000XXJVK
Kernel-Version: 2.6.35.12-gdf10700 pawttp@pawitpmbp #1
Buildnummer: GWK74
Custom Rom: CyanogenMon-7.1.0-GalaxyS

So oder so ähnlich sollte es aber auch mit anderen Geräten und anderen Android Versionen funktionieren.

Schritt1: WLan Aktivieren und Scannen
Als erstes Aktiviere dein WLan und scanne nach neuen WLan-Netzen, wählt dort das Netz eduroam aus.
Sollte eine Aufforderung kommen wo ihr ein Passwort eingeben müsst, müsst ihr erst das Wurzelzertifikat der HSB CA installieren (siehe Schritt 2) wenn nicht könnt ihr Schritt 2 und 3 überspringen und gleich mit Schritt 4 weitermachen.

Schritt 2: Zertifikate installieren
Gemeint ist das Wurzelzertifikat der HSB CA dieses Erhaltet ihr hier –> KLICK <– oder scan mit den QR-Code ein:

Ihr benötigt das Zertifikat mit dem PEM Format.Ich habe es unter dem Namen hsb abgespeichert.

Schritt 3: WLan auswählen
Nun müsst ihr euer WLan aktivieren und nach WLan-Netzen Scannen. Dort wählt ihr dann eduroam aus. Nun öffnet sich ein Fenster in dem ihr noch ein paar Einstellungen machen müsst (siehe Schritt 4).

Schritt 4: WLan-Einstellungen
EAP-Methode: PEAP
Phase 2-Authentifizierung: MSCHAPv2
CA-Zertifikat: hsb
Nutzerzertifikat: bleibt frei
Identität: Euren HS Benutzernamen, den ihr auch für AULIS, die Modulanmeldung oder Webmail benutzt.(z.B.: mustermann) und hängt ein @hs-bremen.de hinten dran (so sollte es dann aussehen: mustermann@hs-bremen.de)
Anonyme Identität: anonymous@hs-bremen.de
Passwort: Hier müsst ihr das Passwort angeben was ihr auch für die Modulanwendung benötigt!

Das ihr bei Anonyme Identität anonymous@hs-bremen.de Eintrag und bei Identität ein @hs-bremen.de hinten an hängt dient dazu, dass wenn ihr an anderen Hochschulen oder Unis unterwegs seid auch dort Zugriff auf das WLan habt.

Das sollte es gewesen sein. Also viel Spaß beim Surfen per Handy in der Hochschule!

UPDATE: Screenshots hinzugefügt
UPDATE 2: Richtiges Zertifikatformat angegeben
UPDATE 3: Änderungen an Schritt 4 vorgenommen und Vorschläge von Herrn Uwe Jans (Vielen Dank!) eingearbeitet
UPDATE 4: Änderung der Androidversion, Screenshots und Schritt 4  aktualisiert.

Falls ihr noch Fragen, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge, etc. hinterlasst einfach ein Kommentar!

Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit dieser Anleitung! Alles geschieht auf eigene Gefahr!